Was sind eigentlich Automagnete?

Mit dem Erfolg der CarMagnete werden wir oft gefragt, welche Dinge man bei den dünnen Magneten beachten muss. Denn anders als die bekannten Fenster-Fahnen oder normale Autosticker sind die WM-Magnete noch nicht so bekannt. Generell lässt sich aber sagen, dass die Handhabung sehr einfach ist.

Ein Automagnet besteht aus flexibler Magnetfolie, einer bedruckten Folienschicht für das Motiv und einer transparenten Laminierung für optimale Wetterbeständigkeit. Wie jeder andere Magnet haften die CarMagnete auf allen glatten und magnetischen Oberflächen. Auf GFK, Stoßstangen aus Kunststoff und Spachtelmasse halten Auto-Magnete leider nicht. Dafür haften sie aber auf Kühlschränken, Metalltüren und -schränken genauso wie auf üblichem Autoblech hervorragend.

Das Anbringen wie das Lösen erfolgt in Sekundenschnelle. Man sollte aber beachten, dass die Metalloberfläche vor dem Anbringen gesäubert wird. Vor dem Waschen oder dem Besuch von Autowaschanlagen sollte der Magnet abgenommen werden. Bei heißen Temperaturen sollte der Magnet einmal am Tag vom Fahrzeug gelöst werden.

Regen, Sonnenschein und UV-Strahlung können den CarMagneten allerdings so schnell nichts anhaben. Denn durch die Produktion in Deutschland erhalten Sie eine einwandfreie Qualität – die einzigartigen Designs bekommen Sie quasi gratis dazu. Für die WM 2010 sind die Auto-Magnete daher das beste Gimmick für Fans, denn Design und Sicherheit müssen sich nicht ausschließen.

Viel Glück für die weiteren Worldcup-Spiele wünschen wir unserer National-Elf.

Kommentar verfassen